Skip to content
April 19, 2013 / balkongezwitscher

Sonnige Nebenaktivität

Die letzten Tage waren unglaublich schön und sonnig. Es war sogar warm genug, um Gemüse zu dörren.

Dazu lege ich die kleingeschnittenen Gemüsestücke auf ein Küchenhandtuch und platziere das Ganze auf einem Gitter. Der warme Balkon erledigt den Rest. 🙂 Allerdings habe ich das Rost in der Nacht in die Wohnung geholt, damit keine zusätzliche Feuchtigkeit in die Gemüsestückchen gerät…

Hier ist ein kleingeschnippelter Brokkolistumpf zu sehen. Nach zwei Tagen waren die Stückchen durchgetrocknet.

dörren

Das gedörrte Gemüse sammle ich in Gläsern und verwende es als gekörnte Brühe. Das schmeckt super aromatisch und ist mit gekaufter Gemüsebrühe nicht zu vergleichen. Außerdem ist es eine sinnvolle Verwendung für kleine Reste und macht kaum Arbeit.

Im Vordergrund befindet sich das Glas mit dem neuen Schrumpel-Brokkoli und im Hintergund das letzte Dörrgemüse aus 2012 (Karotten mit Grün, Lauch, Sellerie, Rote Bete).

dörrgemüse

PS: Heute muss mein wachsendes Balkongemüse mit den innenliegenden Fensterbänken vorlieb nehmen, da es wieder kalt werden soll. Laut Wetterbericht sind für Norddeutschland Tiefstwerte bis 2 Grad gemeldet. Brrrr.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Mein Balkonexperiment

Gemüse und Obst aus eigenem Anbau

NORDWESTBALKON

Urbanes Gärtnern - und andere Weltverbesserungsversuche.

Hannahs Garten

Gemüse vom Balkon

Gemüse aus Balkonien

Aller guten Gärten sind drei

%d bloggers like this: